Lorem Ipsum

»Kommunizieren mal anders«

Mariaberg
 

Gefühlen eine Stimme geben

Kommunikation bedeutet für die rund 100 Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt geistige und körperliche Entwicklung in Mariaberg viel mehr als nur ein gesprochenes Wort. Denn nur etwa die Hälfte von ihnen verfügt über die Möglichkeit, sich über Lautsprache zu äußern. Für sie ist es wichtig, eine »hörbare und verstehbare« Stimme zu bekommen, um sich einen Platz in der Gesellschaft zu verschaffen. Denn kommunikative Fähigkeiten bestimmen in hohem Maße den Grad der Selbstbestimmung und der Teilhabe am »normalen« Leben.


Damit dies möglich wird, arbeitet Mariaberg mit Unterstützter Kommunikation. Darunter versteht man alle Kommunikationsformen, die fehlende Lautsprache ergänzen oder ersetzen und es Menschen, die nicht oder nur schwer verständlich sprechen können, ermöglichen, sich anderen Menschen mitzuteilen. Beispiele hierfür sind Gebärden, Bildsymbole auf Karten, aber auch Fotos, Bücher und sogenannte Talker. Talker sind elektronische Sprachausgabegeräte, die anhand von aneinandergereihten Bildsymbolen Sätze in Computerstimme wiedergeben. Somit erhalten die Schülerinnen und Schüler z. B. über ein Tablet eine Stimme, die für ihr Umfeld verständlich ist und ihnen die gewünschte kommunikative Aufmerksamkeit verschafft.


Wir haben die Unterstütze Kommunikation des Mariaberg e. V. bereits im Jahr 2020 mit 4.000 € unterstützt – dies waren die Erlöse aus der 2. Charity Ladies Rallye. 2021 fließen weitere 20.000 € in das Projekt. Mit dem Geld werden Geräte angeschafft (z. B. MacBooks mit Symbolsammlung von Metacom und iPads mit Kommunikationssoftware) sowie Anbahnungskoffer und adaptierte Spielgeräte.

 
 

STAR CARE unterstützt die Arbeit des Mariaberg e. V. bereits seit vielen Jahren

Auftakt war das integrative Theaterstück »Meine Welt ist das Leben« in Zusammenarbeit mit dem Theater Lindenhof im Jahr 2002. Es folgten Kettcars, ein Tischkicker, Nestschaukeln sowie ein Projekt zur Aggressions- und Stressbewältigung. Aber auch ein Ausflug für Schülerinnen und Schüler in die Wilhelma stand schon auf dem Programm. Eines der Highlights war außerdem der Auftritt von Mariaberger Schauspielerinnen und Schauspielern beim Projekt »Leonce und Lena«, das – ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Theater Lindenhof – 2007 im Stuttgarter Wilhelmatheater stattfand.